Was ist das

Mikrobiom

Der Begriff Mikrobiom beschreibt die Gesamtheit aller in und auf uns lebenden Mikroorganismen. Im engeren Sinn ist oft die Darmflora damit gemeint.
Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen trägt das Mikrobiom zu allen Krankheiten bei –  von sämtlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes bis zu Stoffwechselerkrankungen über Entzündungen bzw. Autoimmunität bis hin zur Krebsentstehung. Nicht zu vergessen ist auch die Darm-Hirn-Achse mit Auswirkungen auf neurologische und psychiatrische Krankheiten. Bei allen Krankheiten liegt die Entwicklung einer sogenannten Dysbiose vor:  Ein Ungleichgewicht, indem gute und häufige Mikroorganismen weniger werden, gleichzeitig nehmen schlechte und normalerweise gering vorhandenen Mikroorganismen überhand.
 
Das Mikrobiom ist bis dato noch nicht zur Gänze erfasst, da sich viele Mikroorganismen außerhalb des Körpers nicht anzüchten lassen. Einige für die Erhaltung von Gesundheit und Entwicklung von Krankheit essentiellen Mikroorganismen sind jedoch bereits bekannt und können mit speziellen Untersuchungstechniken nachgewiesen werden. Als Konsequenz lassen sich bestimmte Therapien (Einnahme von Präbiotika, Probiotika und bestimmte Ernährungsempfehlungen etc.) ableiten.
 
Als besonders erfolgreich in der Therapie von Krankheiten ist meiner Ansicht nach die Kombination aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Mikrobiommedizin und Schulmedizin sowie den seit Jahrtausenden bewährten ganzheitlichen Medizinformen wie dem Ayurveda. Hierbei werden moderne Therapien mit alt bewährten Kräuterpräparaten, Ernährungs- und Lebensstilempfehlungen kombiniert um so einen maximalen therapeutischen Effekt zu erzielen.
Angebot

Mikrobiom

Die Mikrobiomanalyse (Stuhldiagnostik) je nach Krankheitsbild in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mikroökologie in Herborn (Deutschland).
1. KyberBiom
Indikationen: Chron. Bauchschmerzen, Abdominalbeschwerden wie Reizdarmsyndrom, Obstipation, Meteorismus und Diarrhö, Erkrankungen des atopischen Formenkreises wie atopisches Ekzem, Pollinosis und Asthma bronchiale, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und –allergien, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Chronisch rezidivierende Infekte
2. KyberKompakt + kurzkettige Fettsäuren
3. „Kompakter DarmCheck“
Indikation: Abdominalbeschwerden, Allergien (Schleimhaut, welche 1000m² ausmacht ist innere Grenze zur Umwelt. Ursprung von chron. Krankheiten in Schleimhaut)
• Sekretorisches IgA für Schleimhautschutz
• Eosinophiles Protein X für eosinophile Entzündung – also Allergie
• Calprotectin für granulomatöse Entzündung
• Zonulin für leakyGut als Permeabilitätsmarker
• Kurzkettige Fettsäuren
4. KyperMetabolic:
Indikationen: Metabolisches Syndrom, Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2, Fettstoffwechselstörung, Leberverfettung
5. HeparCheck
6. Permeabilitätsmarker für Leaky Gut (Zonulin, Alpha1 Antitrypsin)
7. Silent-Inflammation-Check
8. CystitisCheck
Kosten
1. KyberBiom 319,77 Euro
2. KyberKompakt + kurzkettige Fettsäuren 216,17 Euro
3. KompakterDarmCheck 156,84 Euro
4. KyberMetabolic 178,31 Euro
5. HeparCheck 217,84 Euro
6. Permeabilitätsmarker für Leaky Gut (Zonulin, Alpha1 Antitrypsin) 62,34 Euro. Zonulin alleine 50,27 Euro
7. Silent-Inflammation-Check 148,13 Euro
8. CystitisCheck 156,85 Euro